Persönliche Assistenz

Wörter leicht erklärt

Persönliche Assistenz

Was ist Persönliche Assistenz?
Die Persönliche Assistenz ist eine Form
der Unterstützung für Menschen mit Behinderung.
Oft leben Menschen mit Behinderung in einem Heim.
Manche möchten aber nicht in einem Heim wohnen.
Sie möchten allein wohnen.
Aber sie kommen nicht allein im Alltag zurecht.
Deshalb brauchen sie Unterstützung.
Eine Persönliche Assistenz
ist eine mögliche Unterstützung.

Frau hilft Mann beim Aufstehen

Persönliche Assistenz heißt:
Menschen mit Behinderung haben einen Assistenten.
Assistent ist ein anderes Wort für Helfer.
Ein Assistent hilft dem Menschen mit Behinderung im Alltag.
Er hilft zum Beispiel beim Anziehen.
Oder er hilft beim Einkaufen.

Eine Frau hilft einer anderen beim Einkaufen

Wichtig ist:
Der Mensch mit Behinderung kann sich
seinen Assistent selbst aussuchen.
Der Assistent tut das,
was ihm der Mensch mit Behinderung sagt.
Der Mensch mit Behinderung entscheidet:
Von wem möchte ich Hilfe bekommen?
Wann möchte ich Hilfe bekommen?
Bei was möchte ich Hilfe bekommen?
Wie möchte ich Hilfe bekommen?

Mann im Rollstuhl zeigt seiner Begleiteri, wen er als seinen Assistenten einstellen möchte.

Der Mensch mit Behinderung steht also im Mittelpunkt
und entscheidet selbst.
Dazu sagt man auch:
Der Mensch mit Behinderung lebt selbstbestimmt.

Ein Mensch, der auf sich zeigt.

Mit einer Persönlichen Assistenz können
Menschen mit Behinderung überall mit dabei sein.
Genauso wie Menschen ohne Behinderung.
Dazu sagt man auch:
Menschen mit Behinderung können gleichberechtigt
am Leben in der Gesellschaft teilhaben.

Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

Sie möchten wissen wie Sie
eine Persönliche Assistenz bekommen können?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.