Persönliches Budget

Wörter leicht erklärt

Was ist das Persönliche Budget?

Persönliches Budget ist ein anderes Wort
für persönliches Geld.
Alle Menschen mit einer Behinderung
können das Persönliche Budget bekommen.
Man bekommt dann Geld oder Gutscheine.
Mit dem Persönlichen Budget kann man
seine Hilfen selbst bezahlen.
Man kann selbst bestimmen:
Von wem möchte ich Hilfe?
Bei was möchte ich Hilfe?
Wann möchte ich Hilfe?
Wie möchte ich Hilfe?

Stapel Geldscheine

Wie kann man das Persönliche Budget nutzen?

Das Persönliche Budget kann man
für verschiedene Dinge nutzen.
Zum Beispiel:
Man kann selbst entscheiden,
welchen Rollstuhl man kaufen möchte.
Man kann sich seine Assistenten
selbst aussuchen und sie bezahlen.
Man kann selbst entscheiden,
was für Hilfs-Mittel man am Arbeits-Platz braucht.
Man kann selbst entscheiden,
wer einen pflegen soll.

Ein Mann, der sich verschiedene Dinge vorstellt, die er mit dem Persönlichen Budget bezahlen könnte.

Wie bekommt man das Persönliche Budget?

Seit 2008 steht das Persönliche Budget im Gesetz.
Das bedeutet:
Menschen mit Behinderung haben ein Recht
auf das Persönliche Budget.

Ein Gesetzbuch.

Bevor man das Persönliche Budget bekommt,
muss man einen Antrag stellen.
Den Antrag muss man
bei einem Leistungs-Träger stellen.
Leistungs-Träger bezahlen Leistungen.
Bei diesen Leistungs-Trägern
kann man den Antrag stellen:

  • Kranken-Kasse
  • Agentur für Arbeit
  • Unfall-Versicherung
  • Renten-Versicherung
  • Jugend-Hilfe
  • Sozial-Hilfe
  • Pflege-Kasse
  • Integrations-Amt
Ein Mensch im Rollstuhl stellt auf dem Amt einen Antrag.

Sie möchten mehr über das Persönliche Budget wissen?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.